Dusty

Schweren Herzens müssen wir uns aufgrund familiärer und beruflicher Veränderungen von unserem American Staffordshire Terrier Dusty (Rüde, gerade 4 Jahre alt geworden, kastriert) trennen. Dabei handelt es sich NICHT um einen Abgabehund nach Weihnachten – er lebt seit über dreieinhalb Jahren bei uns, jedoch sind wir aufgrund persönlicher Veränderungen gezwungen, ihn abzugeben. Bekannte können ihn leider nicht unterbringen und die Leute, die sich auf den diversen Plattformen gemeldet haben, springen ab, noch bevor sie ihn kennengelernt haben. Das ist in unseren Augen sehr schade, denn er ist ein sehr liebenswerter Hund.
Zu seinem Wesen. Dusty ist ein kastrierter Rüde mit einem Haufen Energie. Er tobt gerne und mag lange Spaziergänge, sofern das Wetter gut ist. Regen mag er gar nicht und möchte dann am liebsten drinnen bleiben. Menschen liebt er über alles und möchte am liebsten mit jedem befreundet sein. Das macht seine Leinenführigkeit zum Teil schwierig – wenn er von anderen Spaziergängern Aufmerksamkeit bekommt, freut er sich extrem und möchte diese begrüßen. Auch Hundebegegnungen können mitunter anstrengend sein, weil er sehr dominant auftritt, was den meisten Hunden nicht gefällt. Aggressiv ist er dabei aber absolut nicht. Ohne Leine ist er allerdings stets abrufbereit und hört aufs Wort. Dusty liebt Aufmerksamkeit und steht gerne im Mittelpunkt. Wenn Besuch da ist, ist er gerne mit dabei und liegt dann einfach in der Nähe (am liebsten mittendrin). Er wird gerne gestreichelt und würde wahrscheinlich auch gerne mit auf dem Sofa oder im Bett liegen. Das darf er bei uns allerdings nicht, was er akzeptiert. Er liegt gerne in seinem Korb und macht es sich mit seiner Kuscheldecke gemütlich. Dort liegt er auch entspannt den meisten Teil des Tages oder er sucht sich eine Stelle im Haus, auf die gerade die Sonne scheint. Neue Regeln lernt er schnell, diese bei Inkonsequenz zu umgehen jedoch auch (Schlitzohr). Sollten einem also gewisse Regeln wichtig sein, ist es wichtig, diese konsequent durchzusetzen. Es dauert jedoch nicht lange und Dusty hat verstanden, was er darf und was nicht. Mit Kindern kommt er bestens zurecht. Derzeit wohnt er mit einem acht Monate alten Baby problemlos zusammen und hat sich so einiges von einer fünfjährigen Besucherin gefallen lassen müssen. Wie er mit anderen Haustieren zurechtkommen würde, wissen wir nicht.

Kontakt: marvin.cassens@gmx.net